"Swedish Dads" kommt nach Waren (Müritz)

Einladung zum Pressegespräch am 18. März 2019 in Waren sowie Eröffnung der Ausstellung „Swedish Dads“ und Aktion zum „Equal Pay Day“

Zur regionalen Eröffnung der landesweiten Wanderausstellung „Swedish Dads“, die für zwei Wochen Station in Waren und Neubrandenburg macht, laden das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung und das Landeszentrum für Gleichstellung und Vereinbarkeit in M-V (LZGV) zum Pressegespräch am 18. März nach Waren.

Gleichstellungsministerin und Schirmherrin Stefanie Drese sowie die Initiator/innen stehen Rede und Antwort zur Kommunikationsoffensive “Apropos Partnerschaft – Macht’s gemeinsam“ und den vielfältigen regionalen Begleitveranstaltungen zur Wanderausstellung, die Väter in Elternzeit portraitiert.

Mit der Offensive sollen sowohl werdende und zukünftige Eltern, Arbeitgebende aber auch Vertreter*innen von Institutionen der Familienbildung und -beratung zu einem Diskurs dazu eingeladen werden, wie eine fairere Verteilung von Arbeit in Familie und Beruf zwischen Männern und Frauen gelingen kann.

„Wenn es selbstverständlicher für alle wird, dass z.B. Väter sich stärker in der Familie engagieren, haben Mütter mehr Spielraum für ihre eigene berufliche Entwicklung und finanzielle Absicherung“, erklärte Ministerin Drese im Vorfeld des Pressegespräches.

„Uns interessiert, woran es im Detail liegt, dass auch in M-V viele Elternpaare sich für die klassische Rollenverteilung des Familienernährers und der dazuverdienenden Familienmanagerin entscheiden. Dazu wollen wir ergebnisoffen mit Menschen in ihren unterschiedlichen Rollen ins Gespräch kommen“, ergänzte Projektleiterin Anja Dornblüth-Röhrdanz.

Ein häufig genannter Grund dafür ist die ungleiche Einkommensverteilung zwischen Männern und Frauen.  Diese Entgeltdifferenz entspricht einem Zeitraum von 77 Kalendertagen: Deshalb wird am 18. März bundesweit symbolisch der Equal Pay Day begangen. Aus diesem Anlass wird sich Ministerin Drese im Anschluss an das Pressegespräch an der Aktion des Gleichstellungsnetzwerkes zum Equal Pay Day im Regionalen Berufsschulzentrum beteiligen.

Die Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen im Anschluss an das Pressegespräch die Ministerin zur Brötchen-Verteil-Aktion mit dem Slogan „… weil die Brötchen für Frauen und Männer gleich viel kosten!“ zu begleiten.Wo? Landratsamt Mecklenburgische Seenplatte, Regionalstandort Waren, Zum Amtsbrink 2, 17192 Waren (Müritz)

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Anja Dornblüth-Röhrdanz, Landeszentrum für Gleichstellung und Vereinbarkeit in M-V, www.landeszentrum-mv.de, Telefon: 0381 375 86 47
Mail: roehrdanz@landesfrauenrat-mv.de

Ortswechsel (ca. 6 Minuten Fahrzeit)

Equal Pay Day-Aktion:

Wann?
18. März 2019, 11.10 Uhr - 11.40 Uhr

Wo? Regionales Berufliches Bildungszentrum Müritz, Warendorfer Str. 14, Waren (Müritz)

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Diana Wienbrandt, Fachbereichsleiterin, ISBW gGmbH - Institut für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung, Tel.: 0395 5584039

Mail: diana.wienbrandt@isbw.de