ZEIT im Zentrum

...ein Projekt des Landesfrauenrates MV e.V.

Zeit ist eine Ressource, die auf Männer und Frauen gleichgestellt verteilt ist. Sowohl im Tages- als auch Lebensverlauf offenbart sich jedoch eine zentrale geschlechterspezifische Dimension. Im Rahmen des Projektes "ZEIT im Zentrum" soll diese in drei Arbeitsbereichen fokussiert werden. Ziel ist es neue Impulse und Handlungsansätze für die Beförderung von Gleichstellung und Vereinbarkeit zu identifizieren und zuverfolgen. Aktuelle Ergebnisse finden Sie in unseren Materialien.

Das Projekt ist unterteilt in drei Themenschwerpunkte:

Arbeitszeitorganisation / Zeitautonomie

Einen der wichtigsten Einflussfaktoren für die Zeitverwendung sowie ein zentrales Handlungsfeld zum Abbau von Zeitkonflikten wird im Themenbereich Arbeitszeitorganisation/Zeitautonomie aufgegriffen. In einem Praxisprojekt wird ein Unternehmen, der Sozial- und Gesundheitswirtschaft mit überwiegend Mitarbeiterinnen und Schichtarbeit, modellhaft bei der Weiterentwicklung eines vereinbarkeits- und mitarbeitenden-orientierten Arbeitszeitmanagements begleitet. Ziel ist es, Expertise zu Arbeitszeitmodellen, Arbeitszeitorganisation und Zeitautonomie-umsetzung für MV-spezifische Branchen und Betriebs- bzw. Organisationsgrößen bereitzustellen und ein Konzept für eine regionale Arbeitszeitberatung zu erarbeiten.

Zeitverwendung

Wer kümmert sich wann und wie viel um die Familie, um Ehrenämter und Hobbies oder um Bildung? Und wer investiert wann und wie viel Zeit in Erwerbsarbeit bzw. Karriere?

Zur Zeitverwendung in vielen Facetten liegen bundes- und europaweit aufschlussreiche Untersuchungen vor, die jedoch die Gegebenheiten in Mecklenburg-Vorpommern in der Regel nicht ausreichend erfassen und damit für die Ableitung von örtlichen Handlungserfordernissen und passgenauen Ansätzen nur bedingt hilfreich sind.
Das Projekt identifiziert daher MV-spezifische Analysebedarfe und leitet ggf. gleichstellungs- und vereinbarkeitsrelevante Handlungserfordernisse ab. In Kooperation mit der Universität Rostock werden exemplarisch die Rahmenbedingungen der Elternzeitnahme von Vätern in M-V untersucht. (Studie: Väter in Elternzeit in M-V.)

Zeitkonkurrenz

Um der geschlechterdifferenzierten Zeitverwendung entgegen zu wirken, sind Anpassungsleistungen bzw. flexiblere Zeitkonzepte auch im nichtbetrieblichen Umfeld (z.B. Kinderbetreuung, Daseinsvorsorge, ÖPNV) notwendig. Im Themenbereich Zeitkonkurrenz wird modellhaft ein umfassender Prozess zur Optimierung der Zeitpolitik in der Gemeinde Tribsees begleitet. In diesen sollen alle Interessengruppen von Einwohner_innen, Einpendelnden, über Arbeitgebende, Dienstleistende, Gewerbetreibende sowie Politik und Verwaltung eingebunden werden. Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Prozess werden in einen Handlungsleitfaden einfließen und anderen Gemeinden zur Verfügung gestellt.

ZEIT im Zentrum ist ein Projekt des Landesfrauenrates MV e.V. und wird gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Sie haben Fragen und Anregungen zu diesem Projekt? Die Ansprechpersonen erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Projekt „ZEIT im Zentrum“
Landesfrauenrat MV e.V.
Telefon: 0381 3758648

Mail: zeit-im-zentrum@landesfrauenrat-mv.de